Sie sind hier: Presse / Aktuelle Pressemitteilungen / 2017 / Megacode- und Reanimationstraining

Megacode- und Reanimationstraining beim DRK Eggenstein-Leopoldshafen

Foto:Presse/DRK EGG-LEO

Was ist ein Mega-Code Training? Das Megacode-Training bezeichnet die Schulung und Übung des strukturierten Vorgehens bei der Wiederbelebung im Sinne des Mega-Code-Algorithmus (nach den Richtlinien des ERC „European Resuscitation Council“). 


Mit Simon Weixler als ALS Instructor konnten wir einen qualifizierten Ausbilder für diese Maßnahme gewinnen. Neben seiner Tätigkeit in der Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal ist er noch ehrenamtlich in der Johanniter Unfallhilfe und im Rettungsdienst aktiv.


Am Donnerstag vermittelte Herr Weixler die theoretischen Grundlagen auf der Basis der neuesten Richtlinien des ERC. Basis für die zu ergreifenden Maßnahmen sind das „ABCDE-Schema“ und „Hits“.


Das ABCDE-Schema ist eine Strategie zur Untersuchung und Versorgung kritisch kranker oder verletzter Patienten auf der Basis einer Prioritätenliste. Es ist integraler Bestandteil internationaler Schulungskonzepte von AHA und ERC.


Das Akronym HITS erleichtert es den Helfern und dem Notarzt, während oder unmittelbar nach der Wiederbelebung (Advanced Life Support, ALS) Überlegungen zur Ursache des Kreislaufstillstandes und ihrer möglichen Beseitigung (kausale Therapie) anzustellen.


Am Samstag mussten über 5 Stunden zahlreiche praxisorientierte Fallbeispiele, die im Nachgang in der Gruppe analysiert und reflektiert wurden, absolviert werden.

Foto:Presse/DRK EGG- LEO

In zwei arbeitsintensiven Ausbildungstagen, konnten wir einiges für unsere ehrenamtliche Tätigkeit mitnehmen und Spaß hat es auch noch gemacht.


Vielen Dank nochmals an den Ausbilder Simon Weixler.


DRK OV Eggenstein-Leopoldshafen e.V.