Sie sind hier: Presse / Aktuelle Pressemitteilungen / 2017 / Tiefgaragenbrand Berghausen

Tiefgaragenbrand Berghausen 46 Ehrenamtliche DRKler im Einsatz

Am 04.01.2017 wurde unsere ELW-Gruppe um 19.55 Uhr mit dem Meldebild „Tiefgaragenbrand Evakuierung ca. 70 Personen“ alarmiert.

Mit 5 Einsatzkräften und 2 Fahrzeugen (ELW, MTW) rückten wir zum Einsatzgeschehen aus. Am Einsatzort eingetroffen machten wir unseren ELW einsatzklar, um die Kommunikation zwischen den Einsatzkräften und die Dokumentation des Einsatzes zu gewährleisten.

Situationsbedingt wurde nach dem Eintreffen der Feuerwehr die Räumung des Wohnhauses veranlasst. Das Feuer in der Tiefgarage wurde von der Feuerwehr gelöscht. 25 Personen wurden durch ehrenamtliche Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes betreut und versorgt. Die Bewohner wurden in dem Feuerwehrhaus Berghausen untergebracht. Zwei Personen waren leicht verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Neben unserer ELW Gruppe waren drei Rettungstransportwagen (RTW) des Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), ein Einsatzleiter des Rettungsdienst, ein leitender Notarzt, die DRK-Schnelleinsatzgruppe (SEG) Pfinztal, die ehrenamtlichen DRK-Bereitschaften: Weingarten, Jöhlingen, Wössingen und die DRK-Notfallhilfe Grötzingen mit insgesamt mit 46 Ehrenamtlichen Helfern zur Stelle.

Um 22.07 Uhr konnten wir den Einsatz ohne weitere Vorkommnisse abschließen. Im DRK Heim eingetroffen, machten wir die Fahrzeuge wieder einsatzklar und konnten gegen 23.00 Uhr den Nachhauseweg antreten.